1944 – ein Jahr für ein Leben

27752_Kayser_Buchprojekt_1944_UmschlagIm Alter von 88 Jahren hat Klaus Kayser seine Erinnerungen an das Jahr 1944 aufgeschrieben. Er hat dieses Jahr als Schüler, Luftwaffenhelfer, Student und Soldat erlebt. Durch diese Erfahrungen haben sich seine Ansichten geändert.
In seinem Buch „1944 – Ein Jahr für ein ganzes Leben“ beschreibt der ehemalige Leiter des Laurentianums nicht nur seine Erlebnisse, sondern auch wie er den Entschluss gefasst hat Lehrer zu werden. Er wollte die Schüler nicht mehr als Objekte sehen, sondern als Menschen, die einen eigenen Wert haben. Das Buch ist im CAB-Bücherstudio, in der Buchhandlung Houtermans und im Stadtarchiv erhältlich. Statt eines Festpreises bittet Kayser um eine Spende an sein Hospiz „Raphael“. Ein Überweisungsträger liegt dem Buch bei.

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Fühlen Sie sich frei, dazu beizutragen!

Schreiben Sie einen Kommentar