Investitionen im Bereich Weiterverarbeitung!

stitchmasterMit dem neuen Sammelhefter ST 300 von der Firma Heidelberger Druck setzen wir dieses Jahr unsere Investitionen fort. Zuvor wurde im Juli eine prestigeFOLD NET 52 der Firma MB Matthias Bäuerle in Betrieb genommen, die erste Falzmaschine mit durchgängiger Einrichteautomatik.

Der neue Sammelhefter verfügt über insgesamt 7 Stationen und einen separaten Umschlaganleger, wodurch eine weitere Qualitätsverbesserung im Bereich Weiterverarbeitung erzielt werden konnte. Desweiteren verfügt der ST 300 über Sensoren zur Dicken-, Bogenabzugs-, Bogenauflage- und Heftkontrolle, die einen Fehler sofort erkennen und notfalls die Maschine automatisch stoppen.

Die Spitzenmodelle Stitchmaster ST 300 und ST 400 verfügen zusätzlich über eine sequentielle Anlegerüberwachung. Sie sorgt dafür, dass die Maschine auf unvollständige Produkte, die ein fehlerhaft arbeitender Anleger herstellt, keine weiteren Signaturen auflegt. Ein weiteres Kontrollsystem von Heidelberg erkennt Falschbogen: Schon geringe Abweichungen vom vorgegebenen Druckbild veranlassen Opticontrol, die Maschine zu stoppen. Auch über dieses Feature verfügt das von uns eingesetzte Modell.

Mit dem ST 300 folgen wir ganz unserem stetigen Bestreben, Angebotsvielfalt und Qualität zu steigern. Haben Sie weitere Fragen zu diesem recht speziellen Thema? – Michael Glück steht gerne zur Verfügung

Ihr Ansprechpartner Michael Glück.