Die Agentur für Arbeit zu Besuch bei becker druck

Jährlich findet der “Tag des Ausbildungsplatzes” statt. Ein Tag, an dem die Agenturen für Arbeit Firmen besuchen, um für zusätzliche Ausbildungsstellen zu werben, aber auch um die Bedürfnisse und Schwierigkeiten bei der Bewerberauswahl in Betrieben zu diskutieren.

Wir freuen uns, das wir gestern Gastgeber für eine Delegation der Agentur für Arbeit Meschede sein durften:

Walter Niggemeier, Vorsitzender der Geschäftsführung (im Bild ganz rechts), Christian Busch, Teamleiter Arbeitgeberservice (im Bild hinten Mitte), und
Dr. Volker Verch, Verwaltungsausschuss der Agentur für Arbeit Meschede und Geschäftsführer des Unternehmensverbandes Westfalen-Mitte (im Bild ganz links), nahmen sich viel Zeit für Gespräche und einen Betriebsrundgang.

Besonders interessant fanden wir, dass die Agentur für Arbeit viele Hilfestellungen bei der Bewerbersuche und Bewerberauswahl bietet, die besonders kleinen Firmen wie uns sehr nützlich sein können. Große Firmen haben oft eine große Strahlkraft, und Ausbildungsplatzsuchenden ist gar nicht bewusst, dass gerade auch die Ausbildung in kleineren Firmen viele Chancen bietet. Von Anfang an sind die Auszubildenden nicht nur bei uns voll ins Produktionsgeschehen eingebunden, eigenverantwortliches Handeln ist bei entsprechendem Engagement möglich und gefordert.

becker druck bildet traditionell in jedem Jahrgang bis zu 3 Auszubildende aus. Leider ist es in den letzten Jahren immer schwieriger geworden die technischen Ausbildungsstellen (Medientechnologe Druck und Druckverarbeitung) zu besetzen.

Mit der Agentur für Arbeit Meschede wurde vereinbart, den schon bestehenden guten Kontakt weiter zu intensivieren.

Agentur für Arbeit zu Besuch bei becker druck

Mit im Bild: Lisa Reuther, Mediengestalterin und ehemalige Auszubildende bei becker druck (im Bild vorne), Thomas Weber, Leiter Druckvorstufe und Mitglied im Prüfungsausschuss, sowie Geschäftsführerin Christine Becker.